Nächste Events

29
Jun
Sulgen / Neukirch
Datum 29. Juni 2020, 19:45

27
Nov
Depot Sulgen
-
Sulgen
Datum 27. November 2020, 19:45

Letzte Einsätze

Kradolf
Einsatzfoto Tierrettung; Eine Kuh ist in ... Technische Hilfeleistung
weiterlesen
Donzhausen Dorfstrasse
Einsatzfoto Brand mittel, Rauch aus der ... Brand mittel
weiterlesen
Sulgen Industriestrasse
Brandmeldeanlagen
weiterlesen

Mich kann man mieten

kehlenkhler

Schlussübung mit dem anschliessendem Feuerwehr Schlussabend

Kurzbericht 2019

Am 25.10.2019 fand in Kradolf die Schlussübung des Feuerwehr Zweckverband Sulgen – Kradolf-Schönenberg statt.
Die Aufgabe bestand darin diverse Rettungen über die Anhängeleiter, Schiebeleiter mit Stützen und der Schiebeleiter ausgeführt werden mussten.
Die Schadenplatzorganisation war sehr anspruchsvoll, da sich das Szenario direkt an der Hauptstrasse in Kradolf befand.
Der noch junge Offizier meisterte seine Aufgabe mit Bravour. Auch die Mannschaft legte sich mächtig ins Zeug, so das in kurzer Zeit alle Aufgaben gemeistert wurden.
Anschliessend gab es für die gesamte Feuerwehr einen Znacht. Dieser wurde durch den Feuerwehrverein vorbereitet und im kleinen Auholzsaal serviert.
Nach dem Nachtessen, konnten die Feuerwehrangehörigen den Dank von der Vizepräsidentin der Gemeinde Kradolf-Schönenberg, Uschi Kessler entgegennehmen. Sie lobte die aufgestellte Truppe und ist froh, eine solch tatkräftige und motivierte Feuerwehr in den Gemeinden Sulgen, Kradolf-Schönenberg zu haben. Nach den wohltuenden Worten richtete der Präsident des Zweckverbandes Hanspeter Kernen, einige Worte an die Mannschaft. Anschliessend bedankte sich der Kommandant Norbert Schoch bei der Mannschaft für die geleisteten Einsätze.
Es wurden auch dieses Jahr wieder zahlreiche Kurse besucht. Vier Feuerwehrangehörige konnten an diesem Abend zum Gruppenführer befördert werden.
Zum Abschluss gab es für alle Kaffee und Kuchen und so liessen wir den Abend gemütlich ausklingen.

  • schlussebeng_2019_1
  • schlussebeng_2019_2
  • schlussebeng_2019_3
  • schlussebeng_2019_4

Wir sind auch dabei - Grill Water Challange 2018

Eine neue Challenge macht im Internet die Runde. Feuerwehren fordern sich gegenseitig heraus. Wird die Herausforderung nicht umgesetzt, muss Bier geliefert werden.
Wer die Challenge besteht, kann drei weitere Gruppen nominieren. Wer sie nicht besteht muss dem Herausforderer 50 Liter Bier liefern.

Der Feuerwehrzweckverband Sulgen Kradolf-Schönenberg wurde von den Feuerwehren Erlen und Felsenholz nominiert. Unsere Feuerwehr hat sich der Challange gestellt und mit bravur bestanden

 

 

Rettungsgasse

Dank einer durch die Verkehrsteilnehmenden gebildeten Rettungsgasse kommen die Rettungskräfte schneller bei einer verletzten Person an, dessen Überlebenschancen erhöhen sich und allfällige Langzeitschäden können minimiert werden. Somit rettet die Rettungsgasse Leben! ”Die Rettungsgasse rettet Leben und verkürzt die Stauzeit!“

Mehr auf Rettung-Gasse.ch

 

Ohne Blaulicht und Sirene

schlussabend 2017 1

Unter schwierigen Bedingungen kämpfen sich Angehörige des Atemschutzzugs zum Brandherd vor. (Bild: Reto Martin)


SULGEN ⋅ Die Schlussübung ist in der Feuerwehr so etwas wie das Examen in der Schule. Gegen Ende des Jahres zeigt sich, wie gut die Abläufe beherrscht werden. Die Stunde der Wahrheit schlug diesmal im Sulger Oberdorf.


Georg Stelzner
Mit allen Fahrzeugen und fast vollzählig fand sich die Feuerwehr des Zweckverbandes Sulgen-Kradolf-Schönenberg am Freitagabend im Oberdorf ein. Anlass zur Beunruhigung bestand aber nicht. Erfahrene Einwohner stellten rasch fest: Das kann kein Ernstfall, sondern muss eine Übung sein. Das Eintreffen der Feuerwehr gestaltete sich in der Tat unspektakulär. Es war weder ein Blaulicht zu sehen noch eine Sirene zu hören.
«Bei der Schlussübung kann überprüft werden, wie gut die Dinge funktionieren, die während des Jahres gelernt wurden», erklärt Norbert Schoch, Kommandant des Feuerwehrzweckverbandes Sulgen-Kradolf-Schönenberg. Um einen notfallmässigen Einsatz realistisch trainieren zu können, würden sich alle Züge an einer solchen Übung beteiligen. Ein spezielles Augenmerk wurde laut Schoch auf die Themen Schadenplatzorganisation, Verkehrsdienst sowie Koordination und Rückmeldungen gelegt.

Weiterlesen: Ohne Blaulicht und Sirene

Ferienspass 2017

Die Schulkinder der Region Aachthurland und der Region Altnau besuchten die Feuerwehr im Rahmen des Ferienspasses.

Am Samstagmorgen 21.10.2017 waren die Kinder aus dem Aachthurland pünktlich um 09.00 Uhr bei der Feuerwehr zu Besuch.
Sie lernten das Feuerwehrhandwerk an verschiedenen Posten kennen. Zum Beispiel; Wasserspiele, suchen im Rauch nach Süssigkeiten mit der Wärmebildkamera, hoch hinaus mit dem Hubretter, Löschen eines Feuers. Am Nachmittag wurden die Kinder aus der Region Altnau mit dem Feuerwehrauto abgeholt und nach Sulgen transportiert, wo diese die gleichen Posten absolvierten wie die Kinder am Morgen. Wie jedes Jahr durften wir auf den Feuerwehrstützpunkt Bischofszell zurück greifen der uns den Hubretter zur Verfügung stellte.

  • SAM_0036
  • SAM_0037
  • SAM_0038
  • SAM_0039
  • SAM_0040
  • SAM_0041
  • SAM_0042
  • SAM_0043
  • SAM_0044
  • SAM_0045
  • SAM_0046
  • SAM_0047
  • SAM_0048
  • SAM_0049
  • SAM_0050
  • SAM_0051
  • SAM_0052
  • SAM_0053
  • SAM_0054

Notfallnummern

  Notruf 112
  Polizei 117
  Feuerwehr 118
  Sanität 144
  Vergiftungsnotfälle 145
  REGA 1414

Bookmark and Sharing

Wasserstand Thur - Halden (2181)

Wasserstand Thur (Halde)

 

Unwettersituation

 Aktuelle Unwettersituation

Es brennt-was tun ?

es brennt-was tun